Drohnen Inspektion Hamburg

Günstigeres Baugutachten in Hamburg dank Drohneninspektion

 

Ein Baugutachten in Hamburg geht mit der Drohne schneller, einfacher und günstiger als mit dem Gerüst oder der Hebebühne. In 5 Tagen erhalten Sie einen kompletten technischen Bericht inklusive 4K-Aufnahmen und Einschätzung des Aufwands für die Instandhaltung.

 

 

Baugutachten per Drohneninspektion in Hamburg auf einen Blick

 

  Paket: Drohnenflug, technischer Bericht, Fotos & Videos, Einschätzung der Instandhaltungsmaßnahmen 

  Kosten: Ab 1199 € (je nach Flugdauer) (inkl. Thermografie ab 1599 €)

  Teamarbeit: 1 Drohnenpilot + 1 Gutachter

  Technischer Bericht 5 Tage nach Flug

  Durchführung wetterbedingt

 

 

Darum ist die Drohne günstiger

 

Ein klassisches Baugutachten funktioniert per Hebebühne oder Gerüst an der Fassade. Aufbau, Abbau und Organisation kosten im Schnitt 4500 € – und dauern mehrere Tage lang. Allein die Kosten für den Gerüstturm sind mehr als doppelt so teuer wie der Drohnenflug. Trotzdem übersieht der Gutachter auf die traditionelle Weise den einen oder anderen Mängel. Denn selbst mit einem Gerüst kann er nicht an schwer zugängliche Stellen auf dem Dach kommen, ohne sich zu gefährden.

 

Mit der Drohne sparen Sie Geld, Zeit und bekommen trotzdem ein genaueres Ergebnis. Denn statt den Aufwand des Gerüsts zu betreiben, schaue ich mir Ihr Objekt vom Boden aus an – und fliege einfach mit der Drohne an die Stellen, auf die es ankommt. Das dauert in der Regel nur eine Stunde. Daher zahlen Sie für eine Gutachten per Drohneninspektion rund 3200 € weniger als für vergleichbare Angebote per Gerüst.

 

Übrigens: Da ich per Drohne besser an schwer zugängliche Stellen am Dach herankomme, entdecke ich Mängel, die andere Gutachter übersehen!

 

Das Paket: Technischer Bericht + Fotos & Videos + Einschätzung vom Baugutachter

 

Als Bausachverständiger unterstütze ich Sie bei der Inspektion Ihrer Immobilie. Vor dem Kauf oder der Renovierung – im Baugutachten decke ich Mängel auf und zeige Ihnen ganz konkret, was Sie wann instandsetzen sollten. Dabei bewerte ich jedes Planquadrat schon vor Ort und später im Büro. 6 Kategorien stellen dar, welche Baustellen am dringendsten auf Sie warten:

  Defekt: Sofortmaßnahmen notwendig.

  Mangelhaft: Kurzfristige Maßnahmen nötig, innerhalb von 1-4 Wochen.

  Ausreichend oder befriedigend: Ergreifen Sie Umbaumaßnahmen in 2-4 Monaten.

  Gut: Erst in den nächsten 1-2 Jahren müssen Sie die begutachtete Stelle renovieren.

  Sehr gut: Langfristig keine Renovierungsarbeiten nötig.

 

Die Schadensaufnahme ist in jeder Gebäudeinspektion ab 1199 € enthalten. Über Wärmebildaufnahmen entdecken Sie zusätzlich, wo Investitionen in die Dämmung sinnvoll sind oder Photovoltaik-Anlagen defekt sind. Flüge mit Thermografie gibt es ab 1599 €.

 

Neben dem technischen Bericht samt meiner gutachterlichen Stellungnahme erhalten Sie Aufnahmen in 4K von Mängeln und Schäden.

 

An dieser Stelle: Gerne erstelle ich auch Immobilienfotos und -videos aus der einzigartigen Drohnen-Perspektive. Mehr dazu hier.

 

 

Eine Stunde Aufwand statt mehrere Tage mit Gerüst – der Drohnenflug

 

Geben Sie ein Baugutachten per Drohne in Auftrag, halten Sie den technischen Bericht in wenigen Tagen in den Händen. In nur drei einfachen Schritten fertigt unser Team das Protokoll an.

 

Schritt 1: Planung

 

Auf dem Reißbrett teile ich Ihr Objekt in Planquadrate ein. Das sind die Bereiche, die die Drohne später abfliegt und filmt.

 

Schritt 2: Drohnenflug

 

Stimmt die Wetterlage, startet der lizensierte Drohnenpilot das Fluggerät und die Kamera. Von nun an dauert der Flug rund eine Stunde lang. In dieser Zeit fotografiert und filmt die Drohne jedes Planquadrat von allen Seiten in Panorama-Aufnahmen.

 

Die Aufnahmen beobachte und bewerte ich in Echtzeit. So kann ich Ihnen schon vor Ort erste Einschätzungen geben. Zeitgleich lenkt der Pilot die Drohne näher an Stellen, an denen ich Mängel vermute. Die Drohne fliegt bis auf einen Meter an die Immobilie heran.

 

Am Ende der Flugstunde erhalten Sie von mir eine mündliche Voreinschätzung. Da wir zu zweit arbeiten – ein Flieger und ein Gutachter – konzentriere ich mich vollständig auf die Einschätzung, statt vom Lenken der Drohne abgelenkt zu sein.

 

Schritt 3: Technischer Bericht

 

Spätestens 5 Tage später halten Sie das Baugutachten in den Händen. Neben der Stellungnahme liefere ich die hochauflösenden Fotos und Bewegtbilder, die Sie für die Planung der Renovierung weiterverwenden können.

 

P.S.: Die hochwertigen Aufnahmen von der Drohne eignen sich perfekt zur Beweissicherung. Durch die Fotografie in verschiedenen Perspektiven beleuchten wir eventuelle Mängel so, dass Sie die Entwicklung der Mängel auch im Nachhinein verfolgen können. Das ist besonders vor Gericht vorteilhaft!

 

Was müssen Sie bei der Drohneninspektion beachten?

 

Gar nichts. Den Aufwand der Planung übernehmen wir. Dazu gehört die Anmeldung des Fluges, die Flugerlaubnis und die Haftpflicht-Versicherung des Flugobjekts. Auch die Personalkosten für den erfahrenen Drohnenpiloten sind im Preis enthalten.

 

Welche Objekte befliegen wir?

 

  Moderne Hochhäuser, Türme und Hochdächer

  Industrielle und kommerzielle Baufelder

  Gebäudedächer und Gebäudefassaden

  Historische Bauwerke (Burgen, Denkmäler)

  Privathaushalte

 

In Hamburg, Schleswig-Holstein und dem nördlichen Niedersachsen!

 

Leistungen von Hamburg-Baugutachten

 

Mit einem Baugutachten vom hamburg-baugutachten.de bekommen Sie staatlich geprüfte technische Berichte und kostengünstige Einschätzungen vom Experten. So erledigen Sie zum einen die gesetzlich vorgeschriebenen Gutachten. Zum anderen sparen Sie auf lange Sicht bares Geld: Denn ein gutes Baugutachten verhindert unnötige Investitionen oder teure Schäden, die mit der Zeit immer teurer werden.

 

Wir beurteilen die Schäden – oder erkennen Mängel schon, bevor sie zu Schäden werden – und beraten Sie zeitgleich bei der Planung sinnvoller Maßnahmen. Dabei hilft uns die Ortskenntnis von Hamburg und Umgebung. Erstens, da die Wetterbedingungen im rauen Norddeutschland manche Schäden beeinflussen. Zweitens, weil wir dank unseres Netzwerks in der Hansestadt gute Adressen für bauliche Maßnahmen empfehlen können.

 

Neben der gutachterlichen Stellungnahme und dem technischen Bericht kümmere ich mich auch um gerichtlich verordnete Gutachten, Schiedsgutachten, Fertigstellungsbescheinigungen oder Privatgutachten. Auch bei der Hauskaufberatung, Bauabnahmen oder anderen Terminen rund um den Immobilienkauf und -verkauf stehe ich Ihnen zur Seite.

 

Kostenlose Erstberatung

 

Bevor Sie ein teures Baugutachten in Auftrag geben, können Sie mir Ihre brennenden Fragen stellen. Per Mail, Telefon oder gerne auch vor Ort besprechen wir das Vorgehen, die notwendigen Leistungen und Sonderwünsche. Das ist für Sie selbstverständlich komplett kostenfrei und unverbindlich.

 

Erzählen Sie mir jetzt von Ihrem Projekt!

 


 

Link zu Immobilienfotos per Drohne?

Baugutachter Drohnen Inspektion
Baugutachter Drohne Hamburg

Drohnen Gebäudeinspektion

Unsere Drohnen kommen bei Inspektionen oder Schadensaufnahmen zum Einsatz, wo andere Lösungen zu teuer, zu zeitaufwendig oder nicht möglich sind.

Baugutachter Drohnen Inspektion
Baugutachter Drohnen Inspektion Hamburg

Drohnen Wärmebildaufnahmen

Wir fliegen mit der Drohne die Dächer und Fassaden ab um evtl. Wärmebrücken zu entdecken. 

Drohnen Inspektion Hamburg
Baugutachter Drohne Hamburg

Immobilien Fotos

Wir fertigen hochwertige und kostengünstige Luftbilder und Immobilienvideos aus  jeder Perspektive. 


Preiswerter als ein Gerüst

Ist ein Inspektionsflug nicht sehr teuer? lautet vielleicht Ihr erster Gedanke. Die Antwort heißt Nein, denn für eine Erstbegutachtung sind andernfalls Arbeitsbühnen oder Gerüste nötig. Miete, Anlieferung sowie Auf- und Abbau davon kosten ebenfalls Geld. Die Drohnenbilder liefern dem Baugutachter zudem Informationen, die auf einem anderen Weg vielleicht gar nicht zu erheben sind. Es handelt sich dabei um Elementarschäden durch Sturm oder Hagel, aufwendigen Sanierungsbedarf an Fassaden oder versteckte Mängel an schwer zugänglichen Innenbauteilen. Hier hilft die hochauflösende Kamera, die detailgenaue Aufnahmen aus der Sicht von oben liefert. Bei größeren Bauprojekten dokumentiert der Inspektionsflug den Fortschritt der Arbeiten. Geht es um die Sanierung denkmalgeschützter Häuser, zeigt die Bauwerksinspektion mittels Drohnenflug unter anderem den Zustand der Dächer sehr präzise. Im Bereich gewerblich genutzter Immobilien dokumentieren die Drohnenbilder dem Baugutachter zum Beispiel den Reparaturbedarf bei Lagerhallen.

 

Ordnungsgemäße Anmeldung und Flugerlaubnis

Die Drohnentechnik erlaubt es, beim Inspektionsflug auf weniger als einen Meter an Stellen heranzukommen, die den Baugutachter besonders interessieren. Diese Art der Bauwerksinspektion ist allerdings an gesetzliche Auflagen gebunden: Dazu gehört auch ein "Drohnen-Führerschein". Anmeldung des Drohneneinsatzes, Flugerlaubnis und die nötigen Haftpflicht-Versicherungen gehören zu dem Paket, das Sie bei mir mit dem Inspektionsflug einkaufen. Diese moderne Bauwerksinspektion ist auch für moderne Technik das richtige Handwerkszeug. Bei einer Photovoltaik-Anlage erkennt die Drohne mit einer Wärmebildkamera defekte Zellen. Das ist gut für die Energiebilanz - und für den Nachweis von Garantie-Ansprüchen an den Hersteller. Die strengen Vorgaben für Sicherheit und Wartung von industriell genutzten Immobilien dokumentiert ein Inspektionsflug ebenfalls. Die Drohnenkameras erkennen Schwachstellen - oder zeigen, dass alle Anlagen Recht und Gesetz entsprechen. Bei der Früherkennung von folgenschweren Witterungseinflüssen an Windkraftanlagen oder Brücken leistet der Inspektionsflug ebenfalls wichtige Dienste.

Bestandteil des Gesamtpakets

Der Einsatz von Drohnen durch einen Baugutachter ist nur durch wenige Einschränkungen begrenzt. Lediglich Regen oder starker Wind machen diese Art der Bauwerksinspektion unmöglich. Das gilt auch, wenn es um schwer vorherzusagende Windböen geht. Ansonsten greife ich für Sie jederzeit auf diese Technik zurück. Die Erkenntnisse aus dem Inspektionsflugergänzen die übliche Bestandsaufnahme einer Immobilie, die ich in Ihrem Auftrag gerne vornehme. Dazu gehören die Bewertung der Bausubstanz sowie der technischen Anlagen im Innen- und Außenbereich. Die Feuchtemessung in den verschiedenen Geschossen und die Bewertung von Heizungsanlagen und Wärmedämmung gehören ebenso zum Angebot. Daraus leite ich die Sanierungsvorschläge und eine Kostenkalkulation ab. Sparen Sie bei Immobiliengeschäften nicht am Baugutachter: Das wird vielleicht teuer und sprengt später Ihre finanziellen Möglichkeiten.